Seiten

Sonntag, 4. August 2013

Rezi | Partials 1: Aufbruch von Dan Wells

Partials #1: Aufbruch von Dan Wells

Originaltitel | Partials

 

Reihe | Partials #1


Gebunden mit SU | 16,99€


Seitenanzahl | 512


Verlag | IVI


Kaufen?

 

 

 Vielen Dank an LovelyBooks und den IVI-Verlag für die Bereitstellung dieses Exemplares für eine Leserunde!



Den Krieg gegen die Partials, künstlich erschaffene Menschen, haben nur wenige tausend echte Menschen überlebt. Die 16-jährige Kira begibt sich mit einer Gruppe Verbündeter nach Manhattan, ein Gebiet, das die übermächtigen Partials beherrschen. Und dabei entdeckt sie, dass nicht nur die Menschen, sondern auch die Partials vor dem Untergang stehen – und beide mehr gemeinsam haben, als sie ahnten. Die letzten Menschen haben sich nach einer verheerenden Katastrophe nach Long Island, vor die Tore Manhattans, zurückgezogen. Die Partials, übermächtige Krieger, die einst von den Menschen erschaffen wurden und sich dann gegen sie wendeten, bedrohen die Überlebenden. Und eine unheilbare Seuche fordert ihre Opfer. Die sechzehnjährige Kira setzt alles daran, einen Weg zu finden, die Krankheit zu heilen. Doch dieser Weg führt sie nach Manhattan, mitten in das Gebiet der unheimlichen Partials. Und was sie dort entdeckt, wird nicht nur ihr eigenes, sondern das Schicksal aller Geschöpfe auf unserem Planeten verändern …
Eine Dystopie unter vielen? Das war einer meiner Gedanken als ich das Buch mit gemischten Gefühlen begann. Gemischte Gefühle, weil ich wirklich sehr gute Meinungen zu dem Buch gehört hatte (was ja eigentlich gut ist ;)), ich aber bei so etwas meistens die dumme Angewohnheit habe zu viel zu erwarten und dann enttäuscht zu werden und mal wieder eine Dystopie wie jede andere zu lesen. Also habe ich mal versucht mir selbst eine Gehirnwäsche zu geben und ganz neutral an das Buch hinzugehen xD Und siehe da! Es hat wirklich geklappt, ich konnte ganz entspannt an das Buch heran und nun am Ende angekommen auch sagen, dass es mir ziemlich gut gefallen hat! Bin wohl der geborene Gehirnwäscher xD

Originalcover
Mal ganz abgesehen von dieser wundervollen Covergestaltung, bei der ich die Farben einfach ganz toll gewählt finde und auch das Motiv überzeugt (das glücklicherweise vom Original übernommen wurde) gibt es in diesem Buch - wie in eigentlich jeder Dystopie - eine erschreckende Zukunftsversion. In Partials gibt es die sogenannten Partials, die die Menschen durch eine von ihnen freigesetzte Seuche RM fast ausgerottet haben. Es gibt - natürlich - noch einige Überlebende (genauer: ca. 40000) die noch leben. Bei ihnen gilt das sogenannte Zukunftsgesetz, das besagt, dass sie sooft wie möglich Kinder bekommen müssen, eine Nichtbeachtung also Nicht-Schwanger-Werden ist eine Straftat. Beängstigend, vor allem, da dieses Zukunftsgesetz schon ab 18 gilt. Nun ja, jedenfalls ist die Menschheit so ziemlich am Aussterben, denn die Kinder werden mit RM infiziert und sterben gleich nach der Geburt.

In so einer trostlosen Situation lernen wir dann auch Kira kennen, eine ziemlich begabte Sanitäterin/Krankenschwester/Medizinerin/Forscherin ... irgendwas im medizinischen Bereich auf jeden Fall ;) Sie war mir ehrlich gesagt die ersten 100 Seiten etwas fremd, überhaupt lief es bei mir am Anfang eher mäßig, ich habe etwas Zeit gebraucht um in die Geschichte hineinzukommen, mich in die Charaktere hineinzuversetzen. Kira war für mich ein toller Charakter taff, aber auch kein Herz aus Stein, eine gute Mischung wie ich finde. Aber so richtig verbinden, mich total in sie hereinversetzen, eine Bindung aufbauen konnte ich leider nicht, auch über das ganze Buch über. Nichtsdestotrotz konnte ich sie gut leiden und ihre Handlungen auch meist nachvollziehen, auch wenn sie mir manchmal ZU hilfsbereit und aufopferungsvoll war.

Originalcover Band 2
Andere Charaktere wie z.B. Samm, der Partial, oder auch Marcus, Kiras Freund, waren nett dargestellt, meistens sympathisch und auch nachvollziehbar, aber... in diesem Buch fehlte mir teilweise einfach die Tiefe in den Charakteren, die Verbindung zu ihnen, die mich das ganze Buch über mitfiebern lässt!

Eine schöne Abwechslung fand ich auch, dass es in diesem Buch mal NICHT den Prozess des
Verliebens gibt, sondern alles schon gegeben ist. Gut, auch das ist ein zweischneidiges Schwert: Gäbe es eine erwachende Liebesgeschichte, hätte ich mich vielleicht besser in die Charaktere hineinversetzen können ;)

Was ich echt sagen muss ist, dass das Buch ziemlich langsam mit der ganzen Vorstellung der Welt und der Charaktere angefangen hat dann langsam etwas an Fahrt annahm und auch sonst eigentlich ziemlich spannend und actionreich war,  aber wie schon bei den Charakteren: Es fehlte mir einfach das "BUM!", das gewisse Etwas, das mich nicht mehr loslasssen würde, das mich total mitreißen würde! Leider nicht dabei ;/

Das Ende ist relativ geschlossen bzw. kein direkter Cliffhanger, auch wenn eine Enthüllung am Ende mich total überrascht hat und mich total gespannt auf Band 2 macht! 


"Partials: Aufbruch" ist ein relativ spannender Auftakt zu einer Reihe, der eigentlich mit vielen tollen Seiten glänzt wie z.B. einer tollen Atmosphäre, guten Charakteren und auch Spannung! Aber was leider an allem fehlt ist die Tiefe, die einen total mitreißt, es spannend macht ... Schade für diesen ersten Teil, ich freue mich trotzdem auf den zweiten Teil vor allem nach dieser interessanten Enthüllung am Ende!


Kommentare:

  1. WAS FÜR EINE INTERESSANTE REZENSION ! WOW! ICH BIN SEHR INTERESSIERT AN DIESEM INTERESSANTEN BUCH! HAB ICH SCHON ERWÄHNT, WIE INTERESSIERT ICH BIN? SOOOO INTERESSIERT (Mara, geht's wieder? ^^)

    Morgen schreib ich nochmal was xD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. JAAA EIN KOMMENTAR xD Jetzt kann ich glücklich sterben :)) Und dann auch noch so ein geiler xD Du bist einfach die beste Elle :D Alles so interessant bei dir ;)

      Löschen
    2. So, also um ehrlich zu sein, bin ich eigentlich nicht so angetan von dieser Dystopie. Weiß nicht, aber die Idee mit den Partials, und dass sie die Menschheit ausrotten haut mich jetzt nicht um. Ich bin in letzter Zeit sehr streng, was Dystopien anbelangt. Ich brauch eine Tiefe, die mich mitreißt, hab hohe Standardts, ne? XD

      PS: Lies The Darkest Minds, wenn du herzergreifende Charaktere haben möchtest und ne umwerfende Story mit viel Action >:( (Ich mach voll viel Werbung für das Buch xDD)

      Löschen
    3. Kann ich total verstehen :D Unter all den Dystopien eine richtig tolle zu finden ist total schwer :D Nichtsdestotrotz fand ich das Buch eigentlich echt gut ... mal abgesehen von dem Anfang, das ist echt nicht feierlich :D Und ja besonders viel Tiefe hatte das Buch auch nicht, aber es konnte mich unterhalten ;) Haha sehr hohe Standarts xD Ne find ich aber völlig okay, es ist ja auch echt schwierig gute Dystopien zu finden ;)

      PS: JA MAN :D Ich hab aber kein verdammtes Geld ._. Hihi es scheint dich ja echt umgehauen zu haben :P Das ist bei mir schon länger nicht mehr passiert :(

      Löschen
  2. Ich habe das Buch ebenfalls bei mir lesen. Jetzt weiß ich das es auf jeden Fall zu einem treffen der Partials kommt xD Irgendwie finde ich es allerdings ziemlich zäh und habe in 2 Tagen grade 50 Seiten geschafft ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaa bis auf das erste Drittel ist das Buch echt gut, aber am Anfang doch recht zäh :/

      Löschen
  3. Hallo Mara,

    hatte mein Glück auch bei diesem Buch/LR versucht, leider ohne das nötige Glück.

    Werde es aber jetzt gerne auf meine WuLi setzen.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karin :)
      Oh das ist schade :( Aber bei der nächsten Leserunde klappts bestimmt ;)
      Alles Liebe,
      Mara

      Löschen
  4. (ein Kommentaaaar)
    "in Partials gibt es die sogenannten Partials" ... xD Das musste jetzt sein :D Ich find das Farbenspiel auf dem Cover auch sooo schön! Ich hab aber schon öfter gehört dass es sich etwas zieht und die Geschichte kommt mir auch ein bisschen bekannt vor ... Und weil ich ja in letzter Zeit genug von Dystopien habe werde ich das erstmal nicht lesen ;) trotzdem interessante Rezension :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heilige Scheiße NOCH ein Kommentar! Ist heute mein Geburtstag oder so? xD
      Ach man ich habs halt nicht so drauf mit intellektuellen Sätzen xD Das ist eigentlich mal wieder ein Zeichen, dass ich zuerst denken und dann schreiben sollte, aber ich lasse beim Rezischreiben meinen verdrehten Gedanken einfach freien Lauf, haha :D
      Dystopie hier, Dystopie da, langsam ist's schon ein wenig arg ^^ Gott hör mir mit INTERESSANT auf, seit Elles Kommentar hab ich davon genug xD

      Löschen