Seiten

Freitag, 2. Mai 2014

Rezi | Seelenkuss vs. Der Kuss des Kjer von Lynn Raven




Autor - Lynn Raven


Preis - 14,99€

Buchreihe - Einzelband

Seitenanzahl - 576

Verlag - cbt



Das sagt der Klappentext Prinzessin Darejan erkennt ihre Schwester nicht wieder. Die mitfühlende Königin Seloran scheint plötzlich eiskalt geworden zu sein, und den rätselhaften Gefangenen, den sie in ihrem tiefsten Kerker versteckt, behandelt sie ungewöhnlich grausam. Angeblich sei er ein Spion der Nordreiche. Doch dann entdeckt Darejan eine schreckliche Wahrheit: Der finstere Magier Ahoren hat Besitz von Königin Selorans Körper ergriffen und baut eine Armee von Schattenkriegern auf, um das Königreich zu unterwerfen. Und plötzlich ist Darejan selbst auf der Flucht, zusammen mit dem angeblichen Spion. Er gehört dem Geheimorden der DúnAnór an, die als Einzige in der Lage sind, Ahoren zu bannen. Doch der Gefangene hat sein Gedächtnis verloren. Und zudem scheint er Darejan zu hassen. Das ungleiche Paar begibt sich auf eine Suche voller tödlicher Gefahren ...


Das sagt Mara Warum das hier keine normale Rezension wird? Nun, das liegt ganz einfach daran, dass ich unglücklicherweise - so schlau, wie ich eben bin - mein absolutes Lieblingsbuch von Lynn Raven - und von allen Autoren, die es in meinem Regal gibt! (Natüüüüürlich ist J.K. Rowling die Ausnahem ;)) vor diesem hier gelesen habe - Der Kuss des Kjer! Ein Buch, das mich völlig vom Hocker gerissen hat, selbst als ich es zum 5. Mal gelesen habe! 
Kein Wunder also, dass ich nach dieser Kostprobe Lynn Ravens' Fähigkeiten sofort noch mehr wollte! Klar, ich war schon ein wenig skeptisch, da Seelenkuss ja wirklich sehr schlechte Kritiken hatte, aber Klein-Mara lässt sich nicht davon beeindrucken und liest - noch total im Traumhimmel mit der Geschichte von Der Kuss des Kjer - Seelenkuss...

BADUMM. Da sind wir wieder in der harten Realität angelangt und die ganze schöne regenbogenfarbene Lieblingsatmosphäre war verschwunden.
Vielleicht hätte das ganze anders ausgesehen, hätte ich mein Kuss des Kjer - Reread wann anders gemacht, aber so war es nunmal. Und deshalb ist es einfach unvermeidlich, dass ich diese zwei Bücher miteinander vergleichen muss - auch wenn das vielleicht nicht ganz fair ist, da die beiden meiner Meinung in einer jeweils ganz anderen Liga spielen! Im Gegensatz zu KdK ist Seelenkuss nämlich ... eine Entäuschung, und zwar leider eine richtig dicke fette!

Steht in KdK doch diese wundervolle Geschichte zwischen Mordan und Lijanas im Vordergrund, deren Charaktere das Buch ausmachen und die die Atmosphäre einfach wunderbar machen, so ist in Seelenkuss zwar auch eine Liebesgeschichte in Gange, jedoch war diese für mich kaum greifbar und leider überhaupt nicht emotional.
Bei KdK habe ich mitgefiebert, um die beiden gebangt, mich in diese fantastische Welt hineinziehen lassen! Auch Seelenkuss hat eine interessante Welt - leider wurde mir aber viel zu viel genau beschrieben und konnte mich nicht gefangen nehmen! In diesem Buch steht auch die Magie viel mehr im Vordergrund als zum Beispiel in KdK, wo diese einfach nur im Hintergrund eine Rolle spielt und den Charakteren mehr Spielraum lässt!
Darejan, die Hauptprotagonistin, war blass. Blass, überhaupt nicht tiefgründig und auch sonst alles nicht, was ich sonst von Lynn Raven kenne! Aber auch die anderen Charakter waren so eintönig, dass sie mir nicht mal bis jetzt im Gedächtnis geblieben sind! Auch die Reise der Charaktere war - das muss ich zugeben - zwar an einigen Stellen besonders gegen Mitte/Ende wirklich unterhaltsam, so dass ich schon Hoffnung auf ein doch noch Lynn Raven typisches Buch setzte, doch ... es konnte mich nicht packen. Auch das Ende war so ... plump. Müsste ich dieses Buch beschreiben würde ich doch echt die Worte "Blass, eintönig, langweilig" benutzen ... - etwas womit ich KdK niemals in Verbindung bringen könnte! 

Alles in allem Es tut mir leid, aber nein. Nein zu diesem Buch, nein zu meiner Hoffnung, dass es wie KdK sein würde. Es war alles so blass und eintönig, das glatte Gegenteil zu meinem Lieblingsbuch! Das einzigste, was an Lynn Raven so wundervoll geblieben ist, war der Schreibstil!
Na wenigstens entschuldigt es sich ;)) Ich entschuldige mich auch, denn hätte ich nicht der Kuss des Kjer davor gelesen hätte ich mich sicherlich nicht ganz so dolle aufgeregt xD



Ihr wollt mehr über mein Bewertungssystem erfahren? Klickt HIER!

Kommentare:

  1. "Seelenkuss" war mein erstes Buch von der Autorin und mir Sicherheit nicht der beste Einstieg. Ich bin aber bereit, das als Ausrutscher gelten zu lassen und irgendwann (Alles eine Frage der Zeit und des Geldes. xD) ein anderes Buch von ihr zu lesen. Vielleicht "Der Kuss der Kjer". ;)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, das war mit Sicherheit wirklich nicht der beste Einstieg xD Ich denke, Der Kuss des Kjer wird dir da bestimmt viel besser ein Bild davon geben was Lynn Raven eigentlich kann! :) Ach diese Frage der Zeit und des Geldes kenn ich zu gut ^^
      Alles Liebe!

      Löschen
  2. OMG du sprichst mir sowas von aus der Seele. Ich war auch mega enttäuscht und konnte, als ich fertig war nicht mal wirklich sagen worum es denn ging. Ich hoffe, dass ihr nächstes Buch wieder Kuss des Kjer Maßstab annimmt ... irgendwie war ich von ihren letzten Büchern nicht so überzeugt :/.
    LG Celine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha das freut mich aber :D Es ist einfach wirklich so anders als das was ich sonst von ihr gewohnt bin - besonders eben Der Kuss des Kjer, was ja echt H A M M E R ist! <3
      Hoffen wir mal das beste ^^
      Alles Liebe!

      Löschen
    2. Ich finde das eigentlich voll schade. Ich meine die Idee ist wirklich nicht schlecht und auch die Charaktere haben meiner Meinung nach Potential. Nur wurde das nicht ausgenutzt. Irgendwie lag meine Konzentration einfach die meiste Zeit auf dem Versuch diese blöden Namen und Begriffe auszusprechen bzw. sie mir zu merken O.o

      Löschen
    3. Da kann ich nur zustimmen! Die Idee ist eigentlich gar nicht so schlecht! Jaa, die Charaktere fand ich ja sehr, sehr blass und schlecht, aber definitiv hätte man da viel mehr herausholen können! Deswegen finde ich das so, so schade :/ Haha oh gott ja, das ging mir an einigen Stellen auch so, ich mag es zwar in neue Welten zu kommen, mit neuen Begriffen und allem drum und dran (habe ich ja bei Der Kuss des Kjer auch geliebt) aber hier war mir das alles ein wenig zu viel :/

      Löschen
    4. Und wieder sprichst du mir aus der Seele xD Für mich war es am Ende wirklich schwer zu sagen um was es denn genau ging, weil ich die Begriffe nicht mehr wusste (okay ich hab meinen hund grade ausgesperrt und der is mit dem kopf voll gegen die Tür xD). Aber ich hab die Hoffnung, dass sie nochmal ein mega super tolles Buch rausbringt ;)

      Löschen
    5. Hihi schön, dass wir wohl die gleichen Gedanken haben zu scheinen :D Begriffe und alles machen ja sonst alles authentischer, aber hier - No Go! :D (hahahhahahha tiere sind machnmal so toll xD)
      Ich geb auch nicht auf ^^

      Löschen