Seiten

Dienstag, 12. Februar 2013

Rezi | Demi Monde - Die Mission von Rod Rees

Demi Monde - Die Mission von Rod Rees

Originaltitel | The Demi-Monde 01 Winter


Reihe | #1


Broschiert | 12,99€


Seitenanzahl | 608


Verlag | Goldmann


Kaufen?

Ganz lieben Dank an den Goldmann-Verlag  für dieses Leseexemplar!

Ella Thomas hätte diesen Auftrag nie annehmen sollen. Aber für solche Gedanken ist es nun zu spät. Sie ist in einer Computersimulation gefangen und muss die Tochter des Präsidenten aus der virtuellen Welt der »Demi-Monde« retten. Die amerikanische Regierung entwarf diese Simulation einst als Trainingsgelände für Soldaten und schuf damit unwillentlich eine Falle, die immer mehr Menschen zum Verhängnis wird. Eigentlich ist Ella Jazz-Sängerin, doch nur sie konnte mit einer glaubhaften Tarnung in die Demi-Monde eingeschleust werden, und steht vor einer alternativen Realität, die ihre schlimmsten Albträume wahr werden lässt ...



Eigentlich bin ich ja nicht der größte Computerspiele-Fan, besonders wenn es sich um Kriegsspiele oder ähnlich Gewaltspiele handelt. Demi-Monde ist ein Kriegspiel und ein sehr gewalttätiges obendrauf! Tja, und wider aller Vernunft hat es mich total begeistert!

Die Welt, Demi Monde, ist eine grausame und schreckliche Computersimulation, ein Spiel. Theoretisch also harmlos. Aber leider ganz und gar nicht. Denn Demi-Mond gerät langsam aber sicher außer Kontrolle! Und in diese Welt muss unser Hauptcharakter, die Jazzsängerin Ella, denn sie soll die Tochter des Präsidenten, Norma Williams retten. Sie wurde ausgewählt, da sie die einzige ist, die mit einer glaubhaften Tarnung in die Demi-Monde eingeschmuggelt werden kann und man macht ihr ein verführerisches Angebot!


Es war einer jener seltenen Augenblicke, wenn es still wird und alle Geräusche und Worte plötzlich verebbten. Als gönnte sich die Welt eine Atempause. (Demi Monde, S. 403)


Ganz zu Anfang fand ich das Buch ein wenig stockend, was größtenteils an den vielen Begriffen der verschiedenen Religionen oder politischen Einstellungen in Demi-Monde liegt. Denn schon im Prolog tauchen viele solche Begriffe auf und man ist erst einmal etwas verwirrt. Doch glücklicherweise findet sich auf den letzten Seiten des Buches ein ausreichendes Glossar und schon ist man am Nachgucken. Auch sehr nützlich ist die in der Klappenbroschur enthaltene Karte, die die Demi-Monde und ihre Aufteilung zeigt. Besonders in der Anfangsphase musste ich wirklich oft Wörter nachschlagen, was natürlich den Lesefluss unterbricht, aber nach kurzer Anfangssschwierigkeit hatte ich bald alle Begriffe drauf und bin nun vollstens mit dem Demi-Monde Wortschatz ausgerüstet weiter in die Tiefen des Buches aufgebrochen... Und die sind grausam! Der Autor oder bzw. die Entwickler des Spiels haben diese Welt erschaffen um die Soldaten dort trainieren zu können. Deshalb wurden dort Kopien der schrecklichsten Menschen, Diktatoren und Kaiser eingeplanzt und so entsteht ein großer Konflikt zwischen den verschiedenen Herrschern! Besonders der Rassenkonflikt ist groß, denn in einem Teil von Demi-Monde herrscht Reinhard Heydrich, den man aus unserer Geschichte kennt, und hier erinnert viel an das dritte Reich. Ich war überrascht nicht Hitler anzutreffen, aber mir wurde schnell klar, dass Heydrich genauso grausam war. Für ihn sind Schwarze, Chinesen, Polen, nujus (=Juden) Unterwesen, die es nicht verdienen zu leben. Das jagt einem schon einen Schauer über den Rücken. Denn das alles wird so glaubhaft dargestellt - also ich wöllte nicht in Demi-Monde drinstecken!

Doch Ella tut dies! Besonders interessant fand ich, dass Ella eine Farbige ist, da ist ein Konflikt natürlich vorprogrammiert und das macht die ganze Sache noch spannender, aber auch noch grausamer! Ella war mir von Anfang an symphatisch, sie ist eine selbstbewusste junge Frau, die weiß was sie will und ihre Meinung sagt! Teilweise kann sie auch ziemlich schlagfertig sein, was das Buch dann noch einmal von der dunklen Atmospähre lockert.
Im Laufe des Buches treffen wir auch auf Vanka, einen Gauner, der zwar einen verschlagenen Umgang haben mag, aber im Grunde ein richtig netter Kerl ist. Ich bin sehr gespannt wie das mit ihm und Ella im nächsten Band weitergehen wird.
Eine große Rolle spielt auch Trixie, die Tochter eines Barons von FortRight. Sie macht in dem Buch wohl die größte Entwicklung durch. Zu Anfang ist sie die sture, ein wenig eigenwillige Tochter eines hohen Tiers in FortRight, doch zum Ende hin entwickelt sie sich zu einer richtigen Widerstandskämpferin! Was nicht gerade gut ist... Denn ihr Charakter entwickelt sich eher zum schlechten, sie wurde mir immer unsympathischer, kam mir immer gefühlsloser vor, wie ein Mensch, der ohne mit der Wimper zu zucken Leute umbringt. Ich bin auch hier mal richtig gespannt, wie der Autor das in den weitern Bänden entwickeln wird!
Dann auch noch Norma, die ja sehr wichtig ist, denn ohne sie wäre Ella ja gar nicht in Demi-Monde. Sie spielt in diesem Buch unbewusst eine große Rolle eines teuflischen Plans! Sie kommt etwas verwöhnt rüber und jammert viel, was sie mir nicht unbedingt nahe brachte.
Wie schon vorher erwähnt, Reinhard Heydrich: Er ist einfach das ultimative, grausame Böse und ich wöllte im wirklich nie in meinem Leben begegnen. Den schon nur in den Worten, die man liest, strahlt dieser Mann so etwas Böses aus ... brr. Heydrich ist der einzigste, der weiß, dass es eine reale Welt gibt und dass es eine Kopie ist. Ganz ganz schlecht, denn so hat er einen Plan ausgeheckt, der für die reale Welt, sehr sehr gefährlich ist!
Aber auch sonst gibt es noch viele weitere facettenreiche Charaktere, die die Geschichte lebendig machen.

Das Buch ist durchweg spannend, im hinteren Drittel des Buches gibt es noch einmal einen richtigen Schlussspurt ehe das Buch etwas zu aprupt endet.Gerade ist alles so spannend und - oh mein Gott! - und dann: Schluss! Da hat der Autor einen riesigen Cliffhanger gesetzt, was ziemlich gemein ist, denn der nächste Band kommt erst im Sommer raus!

Der Schreibstil von Rod Rees lässt sich sehr gut lesen und er gibt den verschieden Charakteren sehr viel Tiefe, indem er sie in Dialekten zu ihrer jeweiligen Herkunft sprechen lässt. Erzählt wird die Geschichte aus mehreren Perspektiven, hauptsächlich Ellas, Vankas, Normas und Trixis. 

 

Ich bin richtig begeistert von diesem Buch, die tollen Charakter und diese grausame Welt hat mich umgehauen! Ich kann es kaum erwarten endlich Band zwei zu lesen!

Kommentare:

  1. Neeeein, habe gerade einen Kommentar schreiben wollen und habe unabsichtlich auf Seite schließen geklickt. Fuuuuuu! -.-

    Jedenfalls schönen Faschingsdienstag! :) Ich mag den Tag eigentlich nicht so :O

    Das Buch hört sich echt kurios an. Scheint eher nicht was für mich zu sein, aber das hast du ja zunächst auch erwartet :P Hach, wie ich Cliffhanger hasse! Das Warten ist immer so grausam ._.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh du arme, das passiert mir auch dauernd - dann habe ich nie Lust den ganzen Kommentar nocheinmal zu schreiben -.-
      Hihi, ich bin auch nicht wirklich der Faschingsfan, aber dir auch ;)
      Das habe ich ja auch gedacht und es hat mich echt überrascht, besonders da ich am Anfang sehr verwirrt war und dachte ich würde mich überhaupt nicht zurechtfinden ^^
      Cliffhanger...schon dieses Wort - Bäh! :D
      Alles Liebe,
      Mara

      Löschen
  2. Oh Highscore, mein drittes Kommentar an diesem Tag :PPP Ich spame gerne :P
    Maraaaa, du hast ein Buch mit 6oo Seiten an nich tmal einem Tag gelesen? WOW, das könnte ich nie schaffen...:DD Sie geloben meinen ganzen Respekt meine Holde Maid (keine Ahnung wie das geschrieben wird :PP, wie immer :D)
    Nun gut schreiten wir weiter zu deiner Rezi:
    Hört sich mal wieder nach einer Liebesgeschichte zwischen Ella und Vanka (merkwürdiger Name...) an. Entweder erwische ich im Moment nur Geschichten mit irgendeiner Liebesfloskel oder es gibt nur noch Liebes Romane. Es ist ja nicht so das ich sie nicht mag, doch zuuuuu viel Liebesromane sind auch nicht gerade meins :D.
    Bei dem Buch sollte ich jedoch nochmal eine Ausnahme machen :) Klingt super interessant und ich bin froh das du es so gut bewertet hast. Jetzt hab ich keinen Grund mehr es nicht zu lesen ;-D
    Nice Rezi :***
    LG Anna :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, ich mag Stalker ^.^ Besonders Anna-Stalker ;D
      Hihi, nee, das stimmt gar nicht, der Post von gestern war geplant, das Buch habe ich glaube ich am ... öhm Freitag? Donnerstag? Ich weiß nicht genau, aber irgendwann um den Dreh angefangen zu lesen :D Nicht verwirrt sein, das schaffe nichtmal ich ^^ Haha, coool, darf ich trotzdem Holde Maid bleiben (also meines Wissens schreibt man das so ^^)
      Hehe, das hast du richtig erkannt, aber die drängt sich nicht wie in vielen anderen Büchern in den Vordergrund ;D Das geht mir gerade auch so ._. Tja, Liebe ist überall ♥ *Loveisintheair-sing*
      Dankööö :**
      Alles Liebe,
      Mara

      Löschen
    2. Achssoooooooo , hätte ich mein dachstübchen etwas enstaubt wäre mir vielleicht auch der Gedanke gekommen das der post geplant ist :D
      Natürlich bleibst du die holde maid, meine wenigkeit wäre dann wohl eine Lehrerin...ach nööö stimmt ja ein Lehrer, ich bin ja neuerdings männlich :P :DDDDDDD
      Hihi heute passt dein Zitat wirklich gut ;D
      EVERYWERE :******
      Schönen valentinstag <3<3<3<3

      Löschen
    3. Hihi, ist ja nicht schlimm, aber wäre schon cool wenn ich ein Buch mit 600 Seiten an einem Tag schaffe *o*
      Haha sorry aber du bist hald Lehrer :PP :DD
      Valentinstag ♥

      Löschen
    4. Ich hoffe wenigstens ein hübscher Lehrer :D
      Wir hören uns schon an wie so ein kaputter Plattenspieler mit unseren ständigen Valentinsgrüßen =D
      Happy Valentinsday x 20, so das sollte für den Rest des Abends reichen :DDDDD
      <33333333333

      Löschen
    5. Aber hallo! - Der hübscheste der ganzen Schule ^^:P:DD
      Ist mir vorhin auch schon aufgefallen :DD
      Gut, dann geb ich 20x Happy Valentinsday zurück :DD
      <3

      Löschen
  3. Boah, das Buch hört sich ja an, als wäre es für mich gemacht worden! Ich meine grausames Computerspiel? Halloho! Demi Monde ich komme! Nicht, dass ich selbst irgendwelche Computerspiele spielen würde, aber Bücher die irgendwas mit Technik zu tun haben lese ich immer gerne ;)

    LG Maggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, also wenn du so etwas magst, dann nur ran an den Speck! Es ist richtig spannend und auch von der Umsetzung her hat es mir gefallen!
      Alles Liebe,
      Mara

      Löschen
    2. Hallo Maggi,

      vielleicht wäre das Buch "Erebos" auch etwas für Dich, wenn Du "böse Computerspiele" magst.

      LG..Karin...

      Löschen
    3. Maggi...ich wusste schon immer das du etwas böses in dir hast ;D
      Erebos ist wirklich gut, spannend und meiner Meinung nach ein richtiger "page-turner" :D

      Löschen
  4. Hallo Mara,

    ist das wieder eine Geschichte mit Folgeteil?

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karin!
      Ja, auch dies ist mal wieder ein 1. Band einer Reihe; im Sommer wird der Folgeteil erscheinen. Ich meine, dass die Reihe 4 Bände haben wird, aber ich bin mir nicht sicher :D
      Alles Liebe,
      Mara

      Löschen
  5. Hallo Mara,

    was für ein Mist! Gibt es denn keine Autoren die Einzelbände schreiben wollen/möchten..

    Also mich nervt das wirklich.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karin!
      Das ist wirklich sehr selten in der letzten Zeit geworden, ich denke, Mehrteiler dienen zum Teil auch nur der Geldmacherei :/
      Alles Liebe,
      Mara

      Löschen
  6. Hallo Mara,

    ja, leider Danke für Deine offene und ehrliche Meinung zu diesem Thema!
    Kommt nicht oft vor, dass das jemand so sagt..Hochachtung deshalb vor Dir!

    Schöne Restwoche noch...LG..Karin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karin,
      oh dankeschön für das Kompliment :)
      Dir auch!
      Mara

      Löschen
  7. Hallo Mara,

    kein Thema, ich bin auch eine offene und ehrliche Haut..

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen