Seiten

Montag, 24. Juni 2013

Filmrezi | Seelen

Seelen

Regisseuer | Andrew Niccol


Schauspieler | Saoirse Ronan, Max Irons, Diane Kruger, Rachel Roberts, Jalen Coleman


Filmlänge | 121 Minuten


FSK | ab 12 Jahren


Preis | 14,99€


Kaufen?







Bei dieser Buchverfilmung bin ich mal ganz anderst als sonst herangegangen: Normalerweise erwarte ich nämlich einfach immer zu viel und bin dann enttäuscht, wenn es mir nicht gefällt. Hier bei "Seelen" habe ich mir aber ganz einfach schon von vorneherein gesagt, dass der Film auf keinen Fall besser als das Buch sein kann und ich mir deshalb auch keine großen Erwartungen machen sollte. Habe ich auch so durchgezogen und - vóila! - Ich mag den Film doch recht gerne!
Wanda/Melanie

Anfangs war ich noch ganz geschockt von der Stimme von Wanda, denn die ist ziemlich hoch und piepsig und passt meiner Meinung nach überhaupt nicht zu Wanda! 
Die Schauspielerin, Saoirse Ronan, spielt ihre Rolle im gesamten auch sehr gut, owohl ich mir Melanie bzw. Wanda echt anders vorgestellt hatte, aber schlussendlich war das dann auch schnell vergessen.

Wer mir am Anfang auch Sorgen gemacht hat war Ian. Denn der passt so gar nicht zu meiner Vorstellung von dem Ian im Buch. Davon konnte mich auch der Film nicht überzeugen, ich mag den Schauspieler (bzw. das Aussehen des Schauspielers) immer noch nicht ^^ Außerdem hatte der immer viel zu kurze Hemden an :D Sah bisschen komisch aus, meiner Meinung.

Was mich ein wenig an der Umsetzung gestört hat waren die Augen der Seelen. Im Film leuchtet um die Pupille durchgehend ein weißer Ring (was die Darsteller immer sehr leicht gruselig wirken lässt ^^), im Buch wird es aber so beschrieben, dass dieser weiß leuchtende Ring nur sichtbar ist, wenn Licht darauf fällt. Klar, vermutlich wurde das geändert, damit man die Seelen auch sofort erkennt, aber wäre es wie es im Buch steht umgesetzt worden, wäre ich noch glücklicher gewesen ;) Aber das ist mal wieder typisch ich, bei sowas bin ich total kleinlich ^^

Richtig toll gemacht dagegen fand ich dann aber die Umsetzung der ganzen Höhlen-Sache! Die sah im Film richtig gut aus!

Außerdem gab es dann noch den Punkt: Wie wird diese Sache mit den Gesprächen zwischen Melanie und Wanda gelöst? Tja, wie sich bestimmt schon viele gedacht haben: Es kommt eine Stimme aus dem Off. Dagegen habe ich auch überhaupt nichts vorzubringen, wie sonst hätte man es denn machen sollen? Was ich aber ein bisschen blöd gemacht fand, war dieser Nachhall der Stimme. Das und dann noch die komische Stimme waren wirklich kein Volltreffer! Nächstes Mal den Nachhall weglassen, dann ist es schon besser :P

Teilweise waren mir die Dialoge in dem Film ein weeeeenig zu kitschig. Aber sonst fand ich den Film wirklich ziemlich gut gemacht! Manche Dinge mussten natürlich weggelassen werden, aber er hat mir direkt Lust gemacht "Seelen" nocheinmal zu lesen (was ich jetzt auch tue ^.^)


Der Film hat mir insgesamt sehr viel Spaß gemacht und war auch von Buch/Film sehr gut umgesetzt. 



Kommentare:

  1. Ich fand den Film leider nicht sooo gut...er war aber auch auf gar keinen Fall schlecht!
    Mit der Stimme hast du vollkommen recht, mich hat sie tierisch genervt! Ian fand ich Ok und die Hölle war cool :D
    Jeff fand ich sehr gut getroffen :D
    Mir hat im Film ein wenig die Spannung gefällt oder spannende Stellen wirkten zu fad, veileicht hätte man bessere Musik verwenden können (schaade, das radioactive erst am Ende vorkam ich LIEBE das Lied ;D)
    Schöne Rezi!!!!!!!
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann ich gut verstehen, ich hab mir dieses Mal einfach nur gesagt, dass ich nicht so kritisch rangehen darf wie sonst immer xD
      Bei der Stimme krieg ich echt die Krise :/ Das ging gar nicht :D
      Aaah ich liebe Radioactive auch <3
      Dankööö ;)
      Alles Liebe,
      Mara

      Löschen
  2. Ich bin auch mit keiner soo guten Erwartung da hinein gegangen fand ihn aber auch ganz gut. Die zwei auffälligsten Dinge die mich störten waren a) Melanies Stimme und das nicht wegen dem nachhall sondern weil die so schlecht gesprochen hat da konnte man sich richtig vorstellen wie die da stand und den Text runter gerasselt hat. Das war richtig böd. b) das auf die anderen Charaktere wie z.B: Doc,Sharon( die gar nicht benannt wurde),Lily etc. gar nicht richtig eingegangen wurde.
    Liebe Grüße
    Ellen
    http://schillernde-libellen.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann dir bei deinen zwei Punkten total zustimmen! Ich glaube die Stimme hat wirklich die meisten abgeschreckt! Ich fand es auch sehr schade, dass nicht auf die Nebencharaktere eingegangen wurde, aber ich hatte mir schon teils gedacht, dass so etwas bestimmt weggelassen wird :/
      Alles Liebe,
      Mara

      Löschen