Seiten

Samstag, 22. Juni 2013

Rezi | Engelsstern von Jennifer Murgia

Engelsstern von Jennifer Murgia

Originaltitel | Angel Star

 

Reihe | #1


Gebunden | 12,99€


Seitenanzahl | 304


Verlag | Baumhaus


Kaufen?


Die 17-jährige Teagan ist alles andere als ein normales Mädchen. Furchtbare Albträume begleiten sie seit ihrer Kindheit. In ihrem Zimmer hausen bedrohliche Schatten. Manchmal hört sie ein Rascheln wie von Flügeln. Und dann wieder spürt sie eine schützende, lichte Wärme. Eines Tages wird ihr ganzes Leben auf den Kopf gestellt: Ihr Schutzengel Gerreth kommt auf die Erde, um ihr ihre Bestimmung mitzuteilen. Er trägt den Stern ihres Lebens auf seiner Handfläche - den Engelsstern ...
Dieses Buch ist ziemlich unbekannt, dabei klingt der Klappentext mit einer eher frischen Idee doch richtig spannend und scheint mal ein wenig Abwechslung von all den Dystopien oder auch Vampirgeschichten zu bringen. Deshalb habe ich mich eigentlich sehr auf das Buch gefreut, muss jetzt aber leider sagen, dass mir das Buch überhaupt nicht gefallen hat.


Originalcover
Da wäre zum einen die langweilige Hauptprotagonistin Teagan, die ja so ein normales Mädchen ist, aber total schüchtern und auch nicht sehr beliebt in der Schule. Dazu kommt dann der mysteriöse, supergeil-aussehende Typ, der natürlich auf Teagan steht. Nur ist er hier nicht wie in Edwards Falle ein Vampir, sondern ein Engel. Finde ich zwar eigentlich eine tolle Idee, aber durch diese Charakter und vorallem NICHT-Entwicklung hat sich die Freude über die tolle Idee ganz schnell wieder auf den Weg zurück gemacht. 

Zu den beiden gibt es dann auch noch die stereotype beste Freundin, die überhaupt nicht auf den Mund gefallen ist, und die zickige Blondine, die Teagan hasst. Soweit so gut - oder eher nicht gut. 
Mit den Charakteren konnte ich wirklich nichts anfangen, denn zu Teagan konnte ich gar keinen Draht aufbauen, genausowenig zu Gereth, ihrem Schutzengel. Sie sind einfach nur sehr schwach gezeichnet und haben so gut wie keine Ecken und Kanten oder sonstiges, womit sie mich hätten begeistern können.

Dann gibt es auch noch den bösen, bösen Bösewicht, der in diesem Falle Hadrian heißt und ein böser Engel ist. Zuersteinmal frage ich mich noch immer, was Hadrian mit Engeln zu tun hat. Kann natürlich sein, dass ich mich irre, aber war da nicht was mit der griechischen Mythologie? Falls ich falsch liege, dürft ich mich gerne auf den Fehler hinweisen ^^ Nunja jedenfalls fand ich auch ihn viel zu eindimensional gestrickt, er hatte für mich keinen Hintergrund, keine Geschichte.

Aber nunja es gibt ja auch noch die Geschichte! Die wird ja wohl besser sein, oder? ODER? :D
Originalcover Band 2
Tja wieder falsch. Ich kann mir zwar sehr gut vorstellen, dass die Geschichte für andere Leser sehr spannend war, sie hat ja auch eine tolle Grundidee, aber mich konnte die Geschichte überhaupt nicht mitreißen. Ich musste mich quasi zwingen bis zum Ende zu lesen, da für mich der Spannungsbogen überhaupt nicht vorhanden war. Vielleicht lag es auch daran, dass ich durch die flachen Charakter schon gar keine Lust mehr auf die Geschichte hatte. 

Man kann eigentlich nicht sagen, dass in diesem Buch keine unerwarteten Dinge passieren, denn das ist nicht so, aber gerade solche Überraschungsmomente haben mich überhaupt nicht packen können. Es gibt in dem Buch auch mal einen Todesfall und auch der hat mich total kaltgelassen, da ich mich einfach nicht mitreißen lassen konnte.

Zum Thema Schreibstil kann ich nicht wirklich viel sagen; es war flüssig zum Lesen, aber eben nichts sehr besonderes


Insgesamt für mich leider ein kompletter Reinfall, auch wenn die Idee ganz gut war. Leider sind die Charaktere aber sehr schwach und auch die Umsetzung der Idee konnte mich überhaupt nicht mitreißen.


Kommentare:

  1. Oh, schade, da fällt man ja bissal auf die Nase :/ Na, das wird dann wohl eher mit spitzen oder gar keinen Finger angefasst! Musste echt schmunzeln bei der Rezi, wenigstens das :D

    Liebste Grüße,
    L E Y
    (Jaaa, ich bin NOCH NICHT in eine Grube gefallen, sondern lebe noch - unter Schulsachen begraben jedenfalls^^)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kanns dir leider wirklich nicht empfehlen :/ Schade eigentlich, denn die Story hat sich ziemlich gut angehört!
      Haha, na dann schön, dass ich dich amüsieren konnte ;)
      Alles Liebe,
      Mara
      (Geht mir zurzeit genauso ^^)

      Löschen
  2. Och, schade! Bei der Inhaltsangabe dachte ich noch: "Hey, klasse, ein Buch, das gut klingt und das ich noch nicht habe!"...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habe ich auch gedacht :/ Aber bei dem Buch kann ich (leider) wirklich nichts empfehlen :/

      Löschen
  3. Mische 0815 Charaktere, Klischees und die ausgelutschtesten Ideen des Universums zusammen und heraus kommen genau solche Bücher, oder? xD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha oh ja da hast du aber sowas von Recht ^^ Dabei fand ich diese Idee sogar noch ganz interessant, noch nicht ganz so ausgelutscht, aber Pustekuchen! :/

      Löschen
    2. dann ist die Idee spätestens nach diesem Buch ausgelutscht ;D

      Löschen