Seiten

Samstag, 22. Dezember 2012

| Rezi | Die Kaiserin des Blauen Lichts von Laura Gallego García

Die Kaiserin des Blauen Lichts von Laura Gallego García

Originaltitel | La Emperatriz de los Etereos


Reihe | - 


Broschiert | 12,90€


Seitenanzahl | 260


Verlag | dtv

 

Kaufen?


Bipa und Aer leben wie viele andere Familien in den Höhlen. Draußen herrscht immer Winter, es ist neblig, kalt und ungemütlich. Nur hinter den Eisbergen, heißt es, im Ätherischen Reich, hat die Unwirtlichkeit ein Ende. Dort gibt es kein Leiden, Hunger und Durst existieren nicht. Bipa glaubt diesen Geschichten nicht. Doch Aer hat sich schon auf den Weg gemacht und Bipa beschließt, ihm zu folgen. 




An "Die Kaiserin des blauen Lichts" bin ich ohne große Erwartungen herangegangen. Aufgrund des Klappentextes und des Covers, dachte ich an eine ähnliche Geschichte wie "Ice - Hüter des Nordens", doch dieses Buch ist anders. Es ist ein wunderschönes Fantasymärchen in einer eisigen, aber auch sehr schönen Welt.


Anfangs wird man mit Bipa, dem weiblichen Hauptcharakter, bekannt gemacht. Bipa lebt bei ihrem alleinerziehenden Vater in einem Dorf aus Höhlen, da die Welt draußen zu kalt ist. Bipa ist ein rauer, direkter und sehr ehrlicher Charakter. Wenn ihr etwas nicht passt, dann sagt sie es. Und zwar direkt. Gleichzeitig hat sie aber auch durch das ehrliche einen liebenswürdigen Eindruck, weswegen ich sie auch symphatisch fand. Das ist sehr wichtig, denn mit einem Charakter, den man nicht mag, das Buch zu entdecken, ist überhaupt nicht förderlich für den Lesefluss.
Zu Bipas wenigen Freunden zählt Aer, ein Junge, der alleine mit seiner Mutter lebt, da sein Vater verschwunden ist. Niemand weiß, wo sein Vater herkam, vermutlich stammt er aus dem geheimnisvollen Ätherischen Reich. Deshalb ist Aer auch anders. Er fühlt sich hingezogen, wegzugehen, seinen Vater zu suchen. Doch das wäre in der Eisigen Welt reiner Selbstmord. Trotzdem macht sich Aer auf den weg. Aer ist ein netter Bursche, hätte aber meiner Meinung noch ein wenig mehr Tiefe gebraucht, denn im nach seinem Verschwinden macht Bipa sich auf die Suche nach ihm und das Buch handelt eigentlich nur um ihre Reise zu ihm, so bleibt Aer etwas zu blass. Wie gerade gesagt begleiten wir Bipa auf ihrer Reise bzw. Suche nach Aer. Etwas fragwürdig fand ich die Beweggründe, wegen denen sie sich auf diese gefährliche, ja sogar todesgefährliche Reise begibt. Der wichtigste Beweggrund ist die unbewusste Liebe Bipas zu Aer. Dies erschien mir aber nicht sehr glaubhaft, einfach zu weit hergeholt. Hätte die Autorin die beiden vielleicht vorher etwas mehr zusammengebracht, hätte das Ganze etwas mehr Glaubwürdigkeit geschaffen.
Auf Bipas Reise lernt man gemeinsam mit ihr die Welt, das Ätherische Reich kennen. Es gibt zauberhafte Kreaturen, wie zum Beispiel den Riesenschneemann Nevado, der wirklich sehr liebenswürdig war, aber auch die Ätherischen kennen. Ich will euch nun gar nicht erzählen, wer oder was die Ätherischen sind, das müsst ihr selbst entdecken. Eins nur: Diese Figuren sind wirklich sehr interessant und passen wirklich toll in die Geschichte hinein.

Der Schreibstil der spanischen Autorin ist wunderschön und trägt toll zur eisigen, märchenhaften Atmosphäre bei.
Das Buch ist ziemlich unbekannt, was ich ziemlich schade finde, denn trotz einiger wirklich kleiner Mängel ist dies ein tolles Buch, das ein wirklich schönes "Eis-Märchen" beeinhaltet.


Kommentare:

  1. Schöne Rezension! Du hast mir das Buch echt schmackhaft gemacht. Ich finde das Cover total bezaubernd :)
    Ich denke ich merk's mir für nächsten Winter, denn diesen Winter bin ich bedient :p
    Liebe Grüße, Ella ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön ♥ Freut mich wirklich, dass ich dich für das Buch begeistern konnte! Das Cover ist ja auch wirklich schön ^^
      Oh ja, diesen Winter habe ich auch noch viel vor *meinenSUBschuldbewusstanguck*
      Alles Liebe,
      Mara

      Löschen
  2. Da werde ich mal dieses eher unbekannte Buch lesen :}

    P.S hast eine Leserin mehr ;)

    LG Lisa
    __
    http://www.buecherparadis.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, dankschön fürs Leser werden und viel Spaß beim Lesen ;)
      Liebe Grüße,
      Mara

      Löschen