Seiten

Mittwoch, 5. September 2012

Rezension | Everlasting - Der Mann der aus der Zeit fiel von Holly-Jane Rahlens

Everlasting - Der Mann, der aus der Zeit fiel von Holly-Jane Rahlens

Reihe | - 

 

Broschiert | 14,95€

 

Seitenanzahl |432

 

Verlag | Wunderlich

 

Kaufen?



Danke an den Rowohlt Verlag für die Bereitstellung dieses Exemplares.

 


Man schreibt das Jahr 2264. Gefühle sind unerwünscht, die Liebe ist ausgestorben. Die Geburtenrate ist gefährlich gesunken. Der junge Historiker und Sprachwissenschaftler Finn Nordstrom, Spezialist für die inzwischen tote Sprache Deutsch, erhält den Auftrag, die 250 Jahre alten Tagebücher eines jungen Mädchens aus dem Berlin des 21. Jahrhunderts zu übersetzen. Öde, findet er. Und albern. Doch dann ist er zunehmend fasziniert von dem Mädchen, das quasi vor seinen Augen erwachsen wird. Schließlich soll Finn in einem Virtual-Reality-Spiel in der Zeit zurückreisen, um das Mädchen zu treffen. Ohne es zu wissen, wird er damit zum Versuchskaninchen der Spieleentwickler. Warum schicken sie ausgerechnet ihn, den Fachmann für tote Sprachen, in die Zeit kurz vor Ausbruch der Großen Epidemie? Und was ist das für ein sonderbares Gefühl, das ihn überkommt, wenn er der jungen Frau begegnet? Bald muss Finn sich entscheiden – für die Liebe oder für die Zukunft ... 


Das Cover ist ... pink ;) Ja, pink. Es ist nicht unbedingt meine Lieblingsfarbe, aber trotzdem gefällt es mir auf dem Cover sehr gut. Darauf zu sehen ist der Flakon des Duftes "Everlasting", der eine bedeutende Rolle hat. Ich vermute mal, dass das Pink auf  Elisa's Kindlichkeit hinweisen soll und die Blume vielleicht, dass sich dann aus dieser Kindlichkeit eine schöne, selbstbewusste Frau entwickelt. Äh, das war jetzt genung interpretiert ;)

Das Buch fängt sogleich etwas verwirrend an: Die Protagonisten reden von sich selbst in der 3.Person Plural! Daran musste sich diese Leserin erst einmal gewöhnen ;) Von sich in der 1. Person Singular zu sprechen ist als "unhöflich" bzeichnet und wird deswegen nicht mehr benutzt. Kein "Ich". Wenn ich so darüber nachdenke, wie es wäre kein "Ich" mehr zu benutzen, ist das fast unmöglich. Aber eine sehr schöne und einfallsreiche Idee der Autorin! Überhaupt war die zukünftige Welt von Frau Rahlens wunderbar und sehr detailliert gestaltet. Die Menschen können sehr lange leben und haben viele Möglichkeiten. Eine kleine Sache hat mich an Cassia&Ky erinnert und zwar, dass ein Mann (oder eine Frau), wenn er bis zum 28. Lebensjahr noch keine Partnerin gefunden hat, eine Partnerin (oder einen Partner) zugeteilt bekommt.

Finn der Hauptprotagonist ist der nette Junge von nebenan, was ihn unglaublich sympathisch macht. Auch dass er gerade seine gesamte Familie verloren hat ist nicht gerade schön. Ich habe schnell Zugang zu Finn gefunden.
Rouge, seine Freundin, mochte ich nicht. Sie wirkte so kalt und war neben Finn einfach ... sympathisch genung.
Finn ist Historiker und soll ein Tagebuch übersetzen, dass eins Eliana, einem Mädchen, das vor dem Dark Winter, in dem viele Menschen umgekommen sind, gelebt hat (Anfang 21. Jahrhundert).
Es ist sehr lustig zu beobachten wie Finn über Begriffe wie "Hubba-Bubba" stolpert und sich frag, was das wohl sein kann :D
Nach und nach gewinnt Finn Eliana immer lieber. Genau wie ich. Man ist bei ihrer Entwicklung dabei, sieht wie sei älter wird. Dann kommt dazu, dass Finn in einem Viruality Spiel in die Zeit zurückreisen soll und er prompt Eliana in trifft.
Die Liebesgeschichte zwischen den beiden war wunderschön geschrieben und ich konnte Eliana auch sehr gut leiden, schließlich kannte ich sie schon ;)

Ich fieberte mit den beiden mit und hatte schon Angst, dass dieses Buch kein Happy-End hat, aber zum Glück war es anderst. Das Ende war berührend und wunderschön, ich hätte zwar gerne erfahren wie es denn mit den beiden weiterging, aber dazu hab ich ja schließlich meine Fantasie :)


Eine wunderschöne Liebesgeschichte in zwei Zeiten. Wunder, wunderschön. Unbedingt lesen!


Kommentare:

  1. Tolle Rezi :)
    Freut mich, dass dir das Buch so gut gefallen hat!
    Ich möchte es auch unbedingt noch lesen, mal schauen, wann ich dazu komme ;)

    Liebe Grüße,
    Maura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön ♥
      Ich kann dir das Buch nur empfehlen :)
      Liebe Grüße,
      Mara

      Löschen
  2. Das Buch ist echt toll, obwohl Science Fiction Romane nicht so mein Ding sind.
    Zum Glück wusste ich aber bevor ich es angefangen habe zu lesen, das mit der 3. Person Singular ^^
    Echt eine schöne Rezi.

    LG Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank :) Ja, das Buch ist einfach schön, obwohl auch ich nicht unbedingt der Typ für Science-Fiction bin.
      Liebe Grüße,
      Mara

      Löschen
  3. Hallo Mara,

    deine Rezi ist sehr schön, aaaaaber du hast verraten, dass das Ende gut ist ... ahhh neeeeiiinn! Mist! *schnell wieder vergess* =)
    Ich hatte auch erst "Angst" vor dem Cover, nicht weil es Pink ist, sondern weil es so ein bisschen zu kinderbuchartig gestaltet ist. Trotzdem ist es noch immer auf meiner Winschliste.

    Liebe Grüße
    Sandy

    AntwortenLöschen